„Ich sehe was, was Du nicht siehst!“ – Augmented Reality in Museen

22. Januar 2016

10:15 Uhr im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

Vortrag, Landesvolontärstagung in Karlsruhe 2016

Augmented Reality ist eines der zentralen innovativen Technologien in der digitale Transformation der Gesellschaft, von der neue Anwendungen zu erwarten sind. Aus diesem Grunde investieren die Google und Apple viel in Virtual Reality. In dem Vortag werden die Möglichkeiten von Augmented Reality für Kunst und Kultur aufgezeigt.  Es ist ein hervorragendes Medium für die Vermittlungsarbeit in und für Kultur. Es nutzt die Neugierde der Besucher und kann überraschen. Augmented Reality verbindet darüber hinaus wie keine andere Technologie die analoge und digitale Welt und ist daher einzigartig für den Erfahrungsraum Museum, in dem es so viel zu sehen gibt, was man nicht sieht. Und dies kann Augmented Reality sichtbar machen.